Clos Marsalette
Clos Marsalette

Clos Marsalette

[Präsentation]

Das Weingut Clos Marsalette liegt in Martillac in der Appellation Pessac-Léognan.

Seine 6,26 Hektar Weinberge liegen auf drei kiesigen, aus Gesteinsablagerungen der Garonne geformten Kuppen. Der Untergrund besteht aus Meeressedimenten des Miozäns und des Pliozäns (5 bis 15 Millionen Jahre), gebildet aus "Faluns" (mehr oder weniger tonhaltiger Kalksand), rötlichem Sand und buntem Ton.

5,46 Hektar der Weinberge sind mit roten Rebsorten bepflanzt (35% Merlot, 55% Cabernet Sauvignon und 5% Cabernet France), 0,80 Hektar mit weißen (50% Sauvignon, 50% Sémillon).

Wenig produktive Rebunterlagen, ein streng kontrollierter Rebschnitt und Ausdünnungen ermöglichen eine natürliche Steuerung der Erträge. Die manuell ausgeführte Lese wird im Weinberg und in der Kellerei sortiert. Die Weinbereitung erfolgt auf traditionelle Weise in kleinen wärmeregulierten Holz- und Betontanks für die Rot- und in Edelstahltanks für die Weißweine.

Ein acht bis neun Monate langer Ausbau auf Hefe verleiht den Weißweinen viel Finesse und Frische. Sie sind harmonisch im Geschmack mit einer hohen Komplexität im Abgang und erreichen ihre volle Reife nach drei bis vier Jahren in der Flasche.

Die Rotweine werden bis zu 18 Monate lang in Eichenfässern ausgebaut (50% neue Fässer). Sie sind fruchtig, harmonisch und ausgewogen und erlangen nach einigen Jahren in der Flasche die für Pessac-Léognan-Weine typische Eleganz.

« Obwohl die Rebstöcke in Pessac-Léognan noch relativ jung sind, zeigt sich dieser Wein schön ausgewogen und rund, harmonisch und großzügig, hervorragend geeignet für die Gastronomie. »

Stephan von Neipperg

Impressum  |  Sitemap  |  Rechte  |  Gestaltung und Hosting Impec Toonga